Erden Kunden

Produkte in der Anwendung bei den Erden Kunden

Kundenstories

Hier finden Sie interessante Beiträge, wie und wo Kleeschulte Erden zum Einsatz kommen.

Gemüseproduzentseemüller

Reinhard Busigel Gbr, Albertshofen

Busigel ist ein Gemüsebaubetrieb in 4. Generation, der sich auf den Anbau von Salatgurken spezialisiert hat. Diese wachsen von Januar bis November auf 2,8 Hektar in den Gewächshäusern. Busigel produzieren jährlich ca. 4 Millionen Gurken.

Das Unternehmen im bayerischen Albertshofen wird von Gärtnermeister Reinhard und Ehefrau Käthe Busigel sowie Sohn André Busigel (Gartenbautechniker) geleitet.

Gurken powern in GrowBags
Die Gurkenpflanzen wachsen ausschließlich in den Kleeschulte Erden GrowBags, da 2015 die komplette Produktionsfläche mit unseren GrowBags ausgestattet wurde. Im ganzen Betrieb stehen 13 Sätze Gurken in vier Gewächshausabteilungen, und zwar nur Minigurken und Schlangengurken.

Busigel setzt die GrowBags ein, weil das Substrat aus einem nachhaltigen, heimisch gewachsenen Material besteht. Um den Betrieb up-to-date zu halten wird laufend investiert, z. B. in energiesparende Maßnahmen, Heizenergie aus nachwachsenden Rohstoffen, geschlossenen Bewässerungskreislauf und in die Qualitätssicherung. Durch den hohen technischen Standard gelingt es dem Familienbetrieb umweltschonend, nachhaltig und effizient zu produzieren.

Im Februar 2012 schaffte es unser innovativer Partner sogar zum Valentinstag herzförmige Gurken zu ernten.

Steine in Vielfaltseemüller

Seemüller setzt auf Universalmulch von Kleeschulte Erden

Firma Seemüller besteht seit über 60 Jahren in Todtenweis-Sand

Mit einem Bagger fing es vor rund 60 Jahren bei der Firma Seemüller in Todtenweis-Sand an. „Wir waren damals die Ersten im Landkreis, die so ein Gerät hatten“, weiß Inhaber Franz Seemüller. Seit über 50 Jahren besteht nun das Kieswerk. Doch im Laufe der Zeit hat sich das Leistungsspektrum der Firma kräftig erweitert. Nach der Kiesausbeute im Lechfeld – so entstanden die schönen Badeseen in Sand – kam 1993 ein umfangreicher Natursteinhandel dazu, ebenso wie seit einigen Jahren der Garten- und Landschaftsbau.

Familienbetrieb
Die Firma Seemüller ist ein echter Familienbetrieb. Franz Seemüller hält die Fäden des Unternehmens in der Hand. Seit 1965 ist er im Betrieb tätig und hat 1974 die Leitung von seinem Vater Franz übernommen. Seine Frau Elfriede macht die Buchhaltung, Sohn Peter Seemüller, Gartenbautechniker und Baumschulmeister, ist ebenfalls schwerpunktmäßig im Innendienst aktiv. Die Firma bietet neben dem Handel mit Steinen aber auch ein breites Tätigkeitsfeld in der Umsetzung des Materials nach individuellen Kundenwünschen. Baggerarbeiten, Erdbewegungen, Aushub von Baugruben, aber auch Abbrucharbeiten und Planieren gehören dazu. Genauso Pflasterarbeiten, Hofbefestigungen, Gartengestaltungen und Teichanlagen.„Bei der Gartenanlage sind Quellsteine derzeit sehr beliebt“, erklären Franz und Peter  Seemüller. „Bei uns haben die Kunden am Werksgelände die Möglichkeit, unter einer großen Auswahl an Natursteinen in verschiedensten Größen ihren Liebling auszusuchen“.  Jeder Stein kann von Seemüller entsprechend gebohrt und so zum Quellstein werden. Im Trend liegen ebenso Trockenmauern im „grünen Wohnzimmer“.

Seemüller setzt auf Universalmulch
Bereits seit 2003 ist Seemüller Ferihum-Kunde. Rindenmulch und Universalmulch werden ab Hof verkauft und bei den eigenen  Garten- und Landschaftsbau-Projekten eingesetzt.„Der Ab-Hof-Verkauf ist gut angelaufen“ berichtet Peter Seemüller über die Rüthener Produkte.

So natürlich wie möglich Garten von SchwietersGarten Swieters - ein Kunde der Kleeschulte Erden

Garten Schwieters aus Rosendahl

„Gärten sind unsere Leidenschaft, Pflanzen sind unser Leben“ beschreiben Eva und Paul Schwieters ihre Begeisterung für die Natur. In Ihrem Rosendahler Familienunternehmen verbindet die Familie Schwieters seit Generationen Geschäft, Überzeugung und Familie miteinander.

Natürlich soll es sein
In der Baumschule ist alles so natürlich gestaltet wie möglich – vom Verkaufsraum bis zu den wunderschönen Schaugärten. Das ganze gepaart mit englischer Gartenkunst: viele Figuren, Keramikartikel und integrierte Kunst. Verkauft wird die Gestaltung des Gartens als Ganzes, nicht nur die Pflanze oder die Accessoires.

Nachhaltigkeit passt zu Schwieters und zum Geschäft
Die torffreien und torfreduzierten Erden aus unserem Erdenwerk passen bestens zur Unternehmensstrategie. Zum einen, weil sie nachhaltig sind, zum anderen, weil die Qualität passt. Die Schonung der natürlichen Ressourcen, sprich der Hochmoore, ist wichtig für die Familie. Deshalb wird im GalaBau und in der Baumschule so wenig Torf wie möglich genutzt.
Fast alle Pflanzungen passieren mit unserem Tonsubstrat. „Im Verkauf für den Endkunden wird die Kleeschulte (ehemals Bonaterr) torffreie Blumenerde angeboten“, freut sich Jens Brune als betreuender Vertriebsmitarbeiter.

Garden of Roses in SpengeGarden of Roses - ein Kunde der Kleeschulte Erden GmbH

Die wundervollsten Rosen wachsen in Rüthener Erde

Der Garden of Roses ist eine Fachgärtnerei für Rosen mit einem ca. 2.000 qm großen romantischen Privatgarten, der im englischen Stil mit Rosen, Stauden und Buchsbaum gestaltet wurde. Inhaberin Jeanette Griese öffnet ihr Geschäft an bestimmten Verkaufstagen und ist auch als Landschaftsgärtnerin in Kundengärten für Pflege und Gestaltung kompetente Ansprechpartnerin.

Im Sommer ist der Besuch zur historischen Rosenblüte genau so aufregend, wie das Herbstfest, mit einem herbstlich bunten Garten.

Rüthener Kundin
Seit über vier Jahren bezieht der Garden of Roses das Kleeschulte Tonsubstrat für die Rosenkulturen und den Kleeschulte Staudenmulch für den Endverkauf. Betreut wird sie durch unseren Außendienstmitarbeiter Christoph Stegemann.

Eines der größten und bekanntesten Züchterhäuser Europas, W. Kordes & Söhne, züchtete eine Rose für die Inhaberin. Diese wurde im Juli 2006 auf den Namen ‚Garden of Roses’ getauft.

Infos zum Garden of Roses:
www.garden-of-roses.de

Die Erde für das bekannte SeaLife in Hannover kommt aus RüthenSealife in Hannover - ein Kunde von Kleeschulte Erden

Wo sich Schildkröten, Haie und Besucher die Hand geben

Die Erde für das bekannte SeaLife in Hannover kommt aus Rüthen

Das SeaLife Hannover steht in den historischen Herrenhäuser Gärten. Die prächtigen Pflanzen im ersten tropischen Aquarium in Deutschland wachsen auf Rüthener Grund – und das seit über 3 Jahren. Zuverlässigkeit und Qualität standen bei der Entscheidung ganz vorne an. Immerhin kommen Tausende Besucher ins SeaLife Hannover, und die wollen schöne Pflanzen und beindruckend Tiere sehen.

Dabei muss das Substrat auch viele Jahre nach Anlage der tropischen Gärten noch gut sein. Und das ist es! Diesen Erfolg kann sich unser Vertriebsmitarbeiter Jürgen Schrebb und das Rüthener Team durchaus bescheinigen lassen.

Das bietet Sea Life über 3500 Tiere aus mehr als 160 Arten in 37 faszinierenden Becken

  • Aussicht auf den Regenwald des tropischen Pflanzendoms aus 10 Metern Höhe
  • 22.000 Liter-fassendes offenes Amazonasbecken
  • Unterwassertunnel durch das Ozeanbecken

Infos zum SeaLife in Hannover:
www.visitsealife.com/hannover